HSP HOPPE SOMMER PLANUNGS GMBH

WETTBEWERBE

GUSTAV-MESSMER-HAUS, BAD SCHUSSENRIED

Modellphoto
Wettbewerb: 2. Preis

Ersatzneubau Psychiatrisches Krankengebäude mit drei Stationen und Ärztlicher Direktion

Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll:
Die Verfasser schlagen als städtebauliche Leitidee die Fortführung der zentralen, räumlich freien Fläche vom Klostergebäude über die Pfarrer- Leube-Strasse zum Landschaftsraum vor. In dieser Fortführung wird der Übergang gestalteten Freiflächen zum naturnahen Landschaftsraum mit wenigen, aber klaren Massnahmen unter Einbeziehung des Baches konzeptionell, gestalterisch gut und angemessen gelöst.

Die Gebäudeform stellt sich einfach dar und versucht nicht, die bestehenden Gebäude in den Schatten zu stellen, aber bietet dennoch eine eigenständige und schöne Adresse für die gesamte Einrichtung. Der Haupteingang und die Infozentrale liegen richtig und gut proportionert leicht von der Pfarrer-Leube-Strasse abgerückt. Die innere Orientierung fällt leicht; über die großzügige Treppe ist das Obergeschoss gut angebunden. Die einzelnen Stationen sind klar und übersichtlich organisiert. Das Dienstzimmer liegt richtig, wenngleich hier wohl räumlich abgetrennte Bereiche zu realisieren wären. Die Aufenthaltsbereiche haben schöne Blickbeziehungen nach Süden sowie auch nach Norden in die Innenhöfe. Die Individualräume sind, vor der Strasse abgerückt, in den freien Landschaftsraum orientiert.

Die vorgeschlagenen Materialien bieten einen guten Bezug zum einen mit großzügigen Verglasungen zum öffentlichen Raum, zum Anderen mit eingefügten Holzflächen zum Landschaftsraum.

Insgesamt stellt die Arbeit mit ihrem sicheren Umgang mit der städtebaulichen Situation und der guten und präzisen Durcharbeitung und Architektursprache einen qualitätvollen Beitrag zur Lösung der Aufgabe dar.